Werwörter von Ravensburger

Das Spiel Werwörter von Ravensburger ist nominiert zum Spiel des Jahres 2019!

Ein Dorf in Gefahr – Werwört helfen

Das fiktive Dorf Ravensborough hat ein Werwolf-Problem. Und nur ein mächtiges Zauber kann dieser Plage ein für alle mal eindämmen. Wie es sich für einen anständigen Anführer gehört, hat der Bürgermeister des Ortes ein mächtiges Zauberwort gefunden, welches die Gefahr bannen kann. Allerdings hat ihn die Magie, die dem Wort innewohnt, verstummen lassen. Um das Zauberwort von ihm zu erfahren, muss die Dorfgemeinschaft nun die richtigen Fragen stellen. Denn er kann nur mit den Markern „Nah dran“, „Falsche Fährte“ und „Vielleicht“ antworten. Schafft es das Dorf das Wort zu erraten, bevor die Werwölfe das Dorf gänzlich einnehmen können?

Unterschiedliche Interessen

Die meisten Spiele haben eines gemeinsam. Eine klare Rollenverteilung. Entweder versuchen alle Spieler gemeinsam ein Spiel zu beenden, oder einer schlüpft in die Rolle des Gegenspielers, den es zu besiegen gilt. Oder aber, es spielt jeder gegen jedem im direkten Wettstreit. Hier macht Werwörter von Ravensburger bereits einen Unterschied. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes Deduktionsspiel. Sprich mit Hilfe von Schlussfolgerungen müssen die Teilnehmer gemeinsam auf eine Lösung kommen. Jeder schlüpft hierzu in gewisse Rollen, die jeweils eine spezielle Aufgabe haben. Allerdings sind diese geheim und niemand weiß wer wirklich auf das Ziel des Spiel hinarbeitet und wer versucht dieses Unterfangen zu sabotieren. Jedem Spieler wird zu Beginn eine Rolle zuteil. Der Bürgermeister kennt das geheime Wort, kann aber nur mit Hilfe von Antwort-Makern auf die Fragen der anderen Spielern antworten. Der Werwolf hingegen versucht durch falsch Fragen oder durch schlichtes Desinteresse die Dörfler davon abzuhalten. Dann gibt es noch die Seherin. Wie der Bürgermeister und der Werwolf weiß auch Sie das geheime Wort. Nun könnte man meinen, dass Sie dies einfach ausplaudern kann und somit den Fluch beseitigen kann. Allerdings gibt es Spielmechaniken die genau dies verhindern.

Werwörter
Je nach Rolle in die ihr schlüpft sind eure Interesse im Spiel unterschiedlich.

App oder nicht, dass ist hier die Frage!

Werwörter ist ein eigenständiges Spiel, das einfach mit einem Stück Papier und einem Stift gespielt werden kann. Allerdings gibt es in den entsprechenden Stores auch eine kostenlose App zum Spiel. Diese wertet das Ganze enorm auf, da sie nicht nur zum Ambiente beiträgt, sondern den Ablauf auch wesentlich vereinfacht. Besorgte Eltern müssen an dieser Stelle allerdings keine Angst haben, dass Werwörter dadurch zum Videospiel wird. Die App dient lediglich als Timer und Ansager für das Spiel und der eigentliche Ablauf wird dadurch nicht verändert. Der Fokus liegt weiterhin ganz klar auf Raten, Bluffen und Kommunikation.

Für wen ist das Spiel gedacht?

Ravenburger gibt für das Spiel eine Altersempfehlung ab 10 und eine Spieleranzahl von 3-10 an. Da es sich um ein Ratespiel handelt, könnte man es im Prinzip auch mit jüngeren Mitspielern versuchen. Durch die Rollenverteilung und den Zeitdruck, könnte dies aber eventuell zur stressig oder verwirrend sein. Auch wenn es im Prinzip sogar möglich ist das Spiel zu zweit zu bestreiten, macht es tatsächlich erst ab vier oder mehr Spielern richtig Spaß. Dadurch kommen nicht nur weitere Rollen ins Spiel, auch das Bluffen und die Dynamik innerhalb der Gruppe wird dadurch ganz anders. Die Runden an sich sind schnell beendet und dadurch durchaus für Zwischendurch geeignet. Man sollte auf jeden Fall Spaß am Raten und Kommunizieren haben. Glücksspielelemente sind hier nicht gegeben und auch ein großartige Strategie oder Planung ist bei Werwörter nicht von Nöten.

Woran erinnert das Spiel?

Es ist schwer hier ein Pendant zu finden. Eventuell eine Prise Scotland Yard mit Wer bin ich? gemischt. Ansonsten gibt es natürlich weitere bekannte Deduktionsspiele wie Mastermind, Cluedo oder die Black Stories.

Das sagt Papa: „Ich war zunächst etwas skeptisch wegen der Einbindung einer App. Diese ist aber wirklich optional und unterstützt das Spiel hervorragend in seinem Ablauf. Das Spielprinzip ist einsteigerfreundlich ohne für Erwachsene langweilig zu sein. Gut ist, dass niemand während der Spielrunden ausscheiden kann und alle immer bis zum Ende Spielen. Durch im Prinzip unendliche viele Werwörter ist der Wiederspielwert extrem hoch.

Das sagen Jana und Joshua (11 + 11): „Man weiß nie welche Charaktere man bekommt und man muss aufpassen, dass man seine Rollen nicht verrät . Sonst kann man am Ende doch noch verlieren. Die App zum Spiel funktioniert super und hilft die Runden richtig zu spielen.

Elternwertung

Elternwertung: Werwörter von Ravensburger ist eine tolles Spiel für Zwischendurch, dass die Spielern in verschiedene Rollen schlüpfen lässt. Durch die kurze Spieldauer, wechselnden Rollen und unendlich viele Rätselwörter ist jede Runde spannend. Allerdings sollte man mit mindestens vier – fünf Spielern antreten, um das Spiel voll genießen zu können.

Wertung

Kinderwertung: Es macht Spaß, dass die Mitspieler nie wissen welche Rolle man selbst hat. Dadurch spielt man entweder miteinander oder gegeneinander. Die Runden sind schnell vorbei, so dass jeder mal etwas anderes spielen kann.

Kinderwertung

Produktbeschreibung des Herstellers: Originales und offiziell lizensiertes Werwörter Ratespiel, komplett auf Deutsch Anzahl Spieler: 3-10 | Empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren Spieldauer: ca. 10 Minuten Werwörter ist ein neues Ratespiel von Ravensburger, welches zum SdJ 2019 nominiert ist