Schnuller Kaufberatung

In vielen Familien ist er gar nicht wegzudenken – der Schnuller ist ein kleiner Seelentröster für Babys und auch für die Eltern. Es ist also an der Zeit für eine Schnuller Kaufberatung. Als Ersatz für die Brust kann er eingesetzt werden, um das Saugbedürfnis zu befriedigen. Schon seit langer Zeit suchen Eltern Alternativen, um ihre Babys zu beruhigen. Mit der Entwicklung der künstlichen Säuglingsmilch hat der heute bekannte Schnuller immer mehr an Bedeutung gewonnen. Wenn die Babys etwas größer werden, dann spielen und testen sie viel mit ihrem Schnuller. Versucht mal einen Schnuller ohne Hände im Mund herum zu drehen… eure Kinder können das!

schnuller

Kaufen? Klick auf das Bild

Schnuller Kaufberatung- Vom Leinentuch bis hin zum Schnuller aus Silikon oder Kautschuk

Bereits im Mittelalter sind Eltern unheimlich kreativ gewesen. Sie haben beispielsweise Leinentücher gefüllt. Als Füllung wurden Zwieback oder Brot sowie verkleinerte Früchte genutzt. Die Kinder sollten sich so beschäftigen. Gleichzeitig war die Idee, dass die Säuglinge nicht so häufig Hunger haben und eine Hilfe beim Zahnen bekommen. Wusstet ihr, dass sogar Wilhelm Busch schon eine Geschichte zum Schnuller geschrieben hat? Hier wurden auch viele weitere Bezeichnungen benannt, wie Nuppel oder Nosi und Lülli. Auch heute noch gibt es verschiedene Bezeichnungen für den Schnuller. Gerne wird er als Nuckel oder als Duddu, Diddi oder Nunni bezeichnet. In Sachsen wird gerne von einem Nubbel gesprochen, in Österreich lieben die Kinder ihren Duttel oder ihren Zuzzi. In der Oberlausitz ist er bekannt als Hutti, während in Bayern von einem Duzi gesprochen wird.

Schnuller

Kaufen? Klick auf das Bild

Die verschiedenen Formen- Schnuller Kaufberatung

Wenn Ihr darüber nachdenkt, Eurem Baby einen Schnuller zu geben, stellt Ihr schnell fest, dass es verschiedene Formen gibt. Unterschieden wird zwischen der Kirschform und dem Sauger, der vorne abgeflacht ist. Hier wird gerne von der Gaumenform gesprochen. Oft wird gesagt, dass die Kirschform deutlich natürlicher ist. Tatsächlich ist sie in ihrem Design der Brustwarze nachempfunden und wird gerade für Stillkinder empfohlen. Zahnmediziner raten aber auch gerne zur Gaumenform. Meist ist es jedoch gar nicht unbedingt eine rationale Entscheidung, für welche Form Ihr Euch entscheidet. Eher entscheiden die Babys selbst. Nicht jedes Baby möchte überhaupt einen Schnuller nehmen. Hier ist teilweise auch Geduld gefragt oder man entscheidet sich dann besser dagegen, weil es bei vielen Kindern extrem schwer ist, ihn wieder abzugewöhnen.

Schnuller

Kaufen? Klick auf das Bild

Silikon oder Kautschuk – eine Frage der Optik?

Neben den verschiedenen Formen, gibt es auch unterschiedliche Materialien, aus denen gewählt werden kann. Zur Verfügung stehen Silikon oder auch Kautschuk. Silikon lässt sich normalerweise leichter reinigen. Kautschuk ist das natürlichere Material. Auch bei der Auswahl des Materials kann es möglich sein, dass Euer Baby selbst entscheiden möchte, was ihm „schmeckt“. Wichtig ist es, den Schnuller regelmäßig zu reinigen. Hier reicht es aus, ihn in heißem Wasser auszukochen. Wird das Baby älter, kann er auch unter klarem Wasser abgespült werden.

Schnuller

Kaufen? Klick auf das Bild

Die Geister die ich rief- Entwöhnung

Jede Familie hat ihre eigene Geschichte zu Schnullerentwöhnung. Das kleine Gummiding wird spätestens zum Politikum, wenn die Kinder so um die drei Jahre alt sind. Dann fängt nämlich das “besorgte Umfeld” immer an zu fragen, ob denn das Kind nicht zu alt sei für einen Schnuller. Natürlich ist ein Schnuller hinderlich beim Spracherwerb und die Zahnbildung wird von einem dauerhaft getragenen Schnuller auch negativ beeinflusst.

Aber wir wollen uns hier nicht in die Diskussion einklinken, das gehört nicht in eine Schnuller Kaufberatung. Genau wie beim klassischen Spielzeug, wo es am Ende die Eltern für ihr Kind entscheiden müssen und sollen, womit gespielt wird, so halten wir es auch beim Schnuller.

Meine Tochter hatte bis zum zweiten Lebensjahr einen Schnuller, vor allem zum Einschlafen. Danach haben wir die Gummifreunde einfach aus der Wohnung gesammelt und in eine Kiste getan. Sie hat nie wieder danach gefragt. Bei anderen Eltern kommt die Schnullerfee oder es wird verhandelt. Aber wisst ihr was? Eltern sind auch deshalb Eltern geworden, weil sie bereit waren Verantwortung zu übernehmen. Und das soll auch so sein.

schnuller

Kaufen? Klick auf das Bild

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch.
Letzte Aktualisierung der Produkte am: 17.09.2019 / Produktbilder von der Amazon Product Advertising API