Puppenhaus

Niemals werde ich diesen Weihnachtsabend vergessen, als mein Vater für meine Schwester und mich das Puppenhaus gebaut hatte. Jeder bekam eine Doppelhaushälfte, man konnte damit gemeinsam oder auch alleine spielen, da die Häuser mit einander koppelbar waren. Meine Mutter hatte Möbel und Figuren besorgt und ich fand dieses Puppenhaus einfach aufregend. Am allertollsten war das Dachzimmer mit Schräge. Wir wohnten immer in Etagenwohnungen und auch bei meiner Tante auf dem Land faszinierten mich immer die Dachzimmer mit den Schrägen. Jetzt hatte ich selbst so ein Zimmer und elektrisches Licht gab es auch im Haus. Wie wahnsinnig aufregend ich das fand. Ich erinnere mich an den Geruch des Holzes und die winzigen Möbel, die im Haus standen.

Puppenhaus aus Holz
Der (heute) kultige rosa Nicky-Pulli war auch eine Sensation für mich! Was für ein Weihnachtsabend!

Dass dieses Puppenhaus für mich wirklich bedeutsam war, kann man schon an der Tatsache sehen, dass ich mich überhaupt erinnere. Mein Langzeitgedächtnis ist wirklich nicht gut, ich erinnere mich an nur sehr wenige Spielzeuge und Ereignisse meiner Kindheit. Für meine Tochter sind Puppenhäuser nichts, zu meinem großen Bedauern. Sie hat einen Haufen Interessen, die aber alle eher Jungs zuzuordnen sind. Sie liebte schon als Kleinkind Bagger und Kräne, war bei jedem Feuerwehrauto aufgeregt und so weiter. Wenn ich ihr ein Puppenhaus schenken würde, dann wäre eine Abrissparty wahrscheinlicher, als ein fröhliches Rollenspiel. Ich bin nicht traurig darüber! Ich finde es wunderbar, wenn Kinder so verschieden sind wie Erwachsene und sich nicht durch die Spielwarenindustrie in Muster pressen lassen. Es wäre halt nur sehr toll gewesen, mit einem weiteren Puppenhausfan verwandt zu sein. Ich glaube das wäre der Kaufrausch des Jahrhunderts für mich geworden.

Viele Erwachsene lieben Puppenstuben

Meine Liebe zu Puppenhäusern hat sich gehalten und ich bin mit dieser Liebe nicht alleine als Erwachsene. Wusstet ihr, dass das allererste dokumentierte Puppenhaus für einen Erwachsenen gefertigt wurde? 1558 wurde für Albrecht V., den Herzog von Bayern, ein Miniaturhaus als Kunstwerk und Schaustück angefertigt. Einem Mann! Das sollte ich mal meiner Tochter erzählen, vielleicht bekomme ich dann bald ein Puppenhaus ins Kinderzimmer.

Puppenhaus aus Holz
So sahen Puppenstuben in den 40ger oder 50ger Jahren aus.

Das erste Puppenhaus für Kinder wurde 1631 in Nürnberg gebaut, es war gedacht, um Mädchen auf ihre Aufgabe als Hausfrau vorzubereiten. Ja ja, meine Tochter hat schon Recht! 😊

Erwachsene Fans dieser Miniaturwelten gab es in beiden Geschlechtern schon immer sehr zahlreich, völlig verrückt war Fürstin Augusta Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt in Arnstadt (Thüringen), die Gute hat sich gleich eine ganze Miniaturstadt anfertigen lassen.

Puppenhaus
Unfassbar toll, oder?

Puppenstube-die Mutter der Spielzeugrotation

Interessant finde ich, dass die Idee der Spielzeugrotation so alt ist, wie die Puppenstube und auch heute noch in vielen Familien gelebt wird. Das heißt, dass das Spielzeug den Kinder nicht vollständig zur Verfügung gestellt wird, sondern es wird immer wieder etwas ausgetauscht oder ersetzt. So bleibt das Spielzeug für die Kinder stets spannend. Ja, auch in Zeiten als im Kinderzimmer noch nicht der Überfluss herrschte, gab es so etwas schon. Es war früher üblich, dass die Puppenstube nur zwischen Weihnachten und Neujahr zur Verfügung stand. Sicher auch, weil diese häufig selbst gebaut und reich ausgestattet waren und somit einfach zu wertvoll für den Alltag waren.

Puppenhäuser im Wandel

Moderne Puppenhäuser sind nicht mehr so detailliert und niedlich wie früher. Das ist absolut verständlich, der aktuelle Einrichtungsstil wird in den Häusern seiner Zeit gespiegelt und wir leben schon in wesentlich weniger prunkvollen Wohnräumen als sagen wir die Menschen der Jahrhundertwende. Der Spiegel des Einrichtungsstils der Epochen ist übrigens der Reiz an Puppenhaussammlungen und Ausstellungen. Man kann an den Häusern sehen, wie damals gelebt wurde. Welche Ausstattung man als unverzichtbar einschätzte. Das ist wirklich faszinierend.

Puppenhaus
Eine Puppenstube der 70ger Jahre!

Moderne Puppenhäuser

Natürlich sind die Puppenstuben unserer Zeit nicht mehr so niedlich und detailliert, wenn sie denn für Kinder gedacht sind. Einmal sehen unsere Häuser und Wohnungen ganz anders aus als früher. Zusätzlich gab es starke gesellschaftliche Veränderungen und die Hauptzielgruppe der Puppenhäuser, die Mädchen, sollen auch nicht mehr auf lebenslängliches Staubwischen vorbereitet werden. Was sich nicht verändert hat, ist die absolute Besonderheit eines Puppenhauses als Spielzeug oder auch des Kaufmannsladens, der sich aus den Puppenhäusern entwickelt hat.

Die moderne Puppenstube ist immer noch sehr gemütlich

 Wir haben ein paar ganz besondere und einige Standard-Modelle großer Spielzeugfirmen für Euch rausgesucht. Mehr um mal zu zeigen, was es am Markt so gibt. Alle Links sind Affiliate Links, das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch!

Das Barbiehaus ist schon fast ein Klassiker. Nicht so hübsch und 100% Kunststoff, aber von Mädchen nach wie vor heiß geliebt.

Natürlich werden zu kostspieligen Sammelfiguren wie den Echantimels auch Spielhäuser angeboten… Wenn die Welle einmal rollt, wollen die Kinder alles, was dazu gehört.

Puppenhaus

Das klappbare Puppenhaus von Howa kommt mit Möbeln und Figuren aus Holz.

Puppenhaus

Das Puppenhaus Annabelle von KidKraft ist aus Holz und sehr liebevoll gestaltet. Es hat drei Stockwerke und ist für Puppen bis 30 cm gebaut- also muss man Platz haben und kann es prima mit Barbiepuppen bespielen.

Diese Villa von Hape ist mein persönliches Lieblingsprodukt. Guter Lieferumfang zu vernünftigem Preis. Nicht alles pink und zuckersüß, sondern ein Abbild modernen Familienlebens, es gibt sogar ein Elektroauto mit eigenem „Zapfhahn“.

Puppenhaus

Hier kommt noch ein auf Jungs ausgelegtes Haus. Mit Feuerwehr, Polizei und Co. Liebe Spielwarenindustrie…. unsere Kinder dürfen mit allem spielen, was sie lieben. Mädchen spielen Feuerwehr und Jungs in der Küche… Interessant ist das Haus natürlich trotzdem! 😉