Neujahr Crunch

Ein frohes und glückliches neues Jahr wünschen wir Euch. Bleibt munter, fröhlich, neugierig und vor allem gesund. Was für eine Party. Unsere Countdown Tüten waren ein voller Erfolg. Wir haben reichlich gefeiert, gespielt, getanzt und gefuttert. Wenn man dann Neujahr das Chaos und die Reste der letzten Nacht vor sich hat, muss eine Lösung her. Gerade das Knabberzeug und andere Süßigkeiten bleiben übrig.

Zu Weihnachten haben wir von Freunden eine Tüte Christmas Crunch bekommen. Was mit Christmas geht, muss auch mit Neujahr vorweg klappen. 😊 Da wir auch noch Kaffeegäste erwarten, muss die Diät noch mal einen Tag warten. Wir machen Neujahr Crunch auf Selterskuchen.

Happy New Year!

Zutaten

Teig:
2 Eier
1 Tasse Zucker
1 ½ Tassen Mehl
½ Tasse Sonnenblumenöl
½ Tasse Sprudelwasser / Fanta oder Sprite
½ Päck. Backpulver
1 Päck. Vanillinzucker

Crunch:
Reste vom Tisch (Popcorn, Erdnüsse, Salzstangen, Bretzeln, Smarties, M&M, Studentenfutter, Gummibärchen…)
Ungesüßte Cornflakes
Reste von Weihnachten (Streusel, weiße Kuvertüre oder Schokolade)

Neujahr Crunch Zutaten
Zutaten für den Teig
Neujahr Crunch Zutaten
Zutaten für den Crunch

Backzeit: ca. 45 Minuten bei 180°C Umluft (je nach Kuchenform anpassen)

Wir haben uns überlegt, dass wir unseren Crunch auf einen Kuchen geben wollen. Dafür haben wir einen ganz einfachen Selterskuchen als Grundbasis genommen. Auch hier kann man schon Reste von Sprudelwasser, Fanta oder Sprite verwerten (siehe Rezept). Die Zutaten des Selterskuchen werden zu einem glatten Teig vermischt. Die angegebene Menge ist für einen Kastenkuchen oder andere Form geeignet. Wir haben eine rechteckige Springform verwendet für unseren Neujahr Crunch Kuchen. Während unser Kuchen im Ofen gebacken hat, kümmerten wir uns um den Crunch.

Neujahr Crunch

Reste verwerten macht Spaß

Zunächst haben wir die Reste der angebrochenen Tüten und Packungen von dem Knabber- und Süßkram auf ein Backblech gegeben. Die Salzstangen haben wir noch etwas klein gebrochen. Außerdem haben wir noch diverse Streuselreste von Weihnachten dazu getan.

Neujahr Crunch

Nebenbei schmolzen wir weiße Schokoladenreste in einem Wasserbad. Nachdem die Schokolade flüssig war, gaben wir diese löffelweise über unseren Crunch.

Neujahr Crunch

Währenddessen war unser Kuchen schon fertig gebacken und konnte zum Abkühlen aus dem Ofen. Auch der Crunch musste abkühlen. Nachdem beides erkaltet war, gaben wir noch etwas geschmolzene Weihnachtsmannschokolade auf den Kuchen, damit der Crunch auch kleben blieb.

Neujahr Crunch

Unser Neujahr Crunch Kuchen ist ein völlig chaotischer Kuchen, perfekt für den Tag nach einer wilden Party. Wir konnten einige Reste verwerten und lecker war er obendrein auch noch. Wer keine Lust auf Kuchen unter dem Crunch hat, kann den Teig einfach weglassen. Der Crunch schmeckt auch super lecker ohne Kuchen darunter. In einer Dose ist dieser auch einige Tage noch knackig. Als kleines Mitbringsel im Marmeladenglas oder Tüte ideal. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Rezept. Gutes Gelingen und crunchige Grüße aus der Küche.

Elternwertung

Elternwertung: Ideale und super leckere Resteverwertung nach einer Party. Kinder lieben diesen Crunch und man kann individuell die Zutaten variieren. Auch als Kuchenbelag eignet er sich super. Vielleicht auch für den nächsten Kindergeburtstag auf dem Muffin?

Wertung