Kristallica Testberciht

Vorsicht! Jetzt wird es richtig rutschig. „Hasbro Kristallica“ erfordert ganz besonders viel Geschick. Tollpatsch? Keine Chance! Bei dieser Zitterpartie müsst ihr richtig aufpassen und darauf achten, dass der kleine Pinguin nicht vom Eis ins Wasser fällt. Das Spiel für kleine und große Teilnehmer ab einem Alter von drei Jahren verspricht jede Menge Spaß. Mama Pippa und Tochter Ella (5) wollten gerne wissen, wie zittrig die Partie auf dem Eis wirklich ist und haben das Spiel daher genau unter die Lupe genommen.

Name: Kristallica   ★   Verlag: Hasbro   ★   Alter: ab 3   ★   Spieler: 2-4   ★   Preis: 12,99

Was ist die Spielidee von „Hasbro Kristallica“?

Spaß soll es machen – das ist das Ziel von „Hasbro Kristallica“. Dabei ist es natürlich noch richtig nett, dass auch Koordination und Aufmerksamkeit gefordert werden. Immerhin brauchen Kinder hier ein ruhiges Händchen, müssen Entscheidungen treffen und dabei das gesamte Spielfeld überblicken. Durch die einfachen Spielregeln können aber auch jüngere Spieler schon ganz entspannt aufs Eis gehen. Wichtig ist nur, dass der Pinguin nicht abstürzt.

Für wen ist das Spiel gedacht?

 Das „Hasbro Kristallica“ wurde für Kinder ab drei Jahren entwickelt und ist auf zwei bis vier Spieler ausgelegt. Auch wenn es sich eher um ein Spiel für die jüngere Generation handelt, hat die ganze Familie ihren Spaß. Sobald euer Kind Interesse daran hat, kleine Spielregeln zu lernen und seine Motorik auszutesten, kann das Spiel aufgebaut werden. Durch das Spielfeld in Form von einem Tisch, dem Einsatz von einem kleinen Hammer und dem lustigen Pinguin, weckt das Spiel das Interesse der Kinder und sorgt dafür, dass sie es gerne ausprobieren möchten.

Das sagt Mama Pippa: „Das Training der Geschicklichkeit ist eine echte Herausforderung. Ella fällt es manchmal noch schwer, ihre Gedanken und Bewegungen in Einklang zu bringen. Daher wollte ich „Hasbro Kristallica“ gerne ausprobieren. Auch wenn ich finde, dass das Spiel etwas stabiler sein könnte, hat es viel Spaß gebracht.“

Das sagt Ella (5): „Eigentlich spiele ich nicht so gerne Spiele, weil ich oft verliere. Aber als ich den lustigen Hammer und den tollen Pinguin gesehen habe, wollte ich es doch probieren. Das Spiel ist richtig lustig – vor allem, wenn der Pinguin doch herunterfällt.“

Woran erinnert das Spiel?

Die Werkbank in Papas Werkstatt? Zwar sieht der kleine Tisch mit den Eiswürfeln nicht ganz so aus, erinnert in seiner Form und wegen des Hammers aber doch an eine kinderfreundliche Werkbank – und natürlich an den Südpol. Frieren muss hier aber keiner, denn bei „Hasbro Kristallica“ wird es den Spielern ganz schön warm, wenn der Pinguin immer mehr ins Wackeln gerät.

Kann man etwas dabei lernen?

„Hasbro Kristallica“ ist ein Spiel, bei dem vor allem die Geschicklichkeit trainiert werden soll. Während die Kinder bei den ersten Malen vielleicht noch Probleme haben, die passenden Eiswürfel mit dem richtigen Maß an Kraft auszuwählen, wird sich dies schnell ändern. Bald schon entwickeln die Spieler eine eigene Strategie und bekommen den Ehrgeiz, als Sieger hervorzugehen.

Das sagt Mama: „Wir haben das ‚Hasbro Kristallica‘ ausgewählt, weil wir die Motorik von Ella fördern wollten. Dafür ist das Spiel auf jeden Fall geeignet. Auch einige lustige Situationen konnten wir schon mit dem kleinen Pinguin bei den Familienspielen erleben.“

Ella meint: „Ganz schön wacklig, der Pinguin auf dem Eis – so wie ich im Winter. Es ist richtig lustig, wenn er dann doch umfällt und ich gegen meinen Bruder oder meine Mama gewinne.“

 

Elternwertung: „Für mich ist das ‚Hasbro Kristallica‘ eine nette Abwechslung, die vor allem durch das Design überzeugen kann. Allerdings habe ich Sorge, dass es schnell langweilig werden könnte. Daher gibt es drei Kekse.“

Kinderwertung: (Ella, 5): „Ich finde es ganz lustig, wenn der Pinguin dann doch auf den Boden fällt – aber nur, wenn es nicht bei mir passiert. Von mir bekommt das Spiel vier Kekse.“

Produktbeschreibung des Herstellers: Bei „Hasbro Kristallica“ handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel, das schon für Kinder ab drei Jahren geeignet ist. Durch die einfache Handhabung und das kindgerechte Design überzeugt das Spiel bereits die Kleinsten. Wer hier zu Beginn noch vor allem mit Kraft arbeitet, der merkt schnell, dass man mit Aufmerksamkeit und Vorsicht eher ans Ziel kommt.