meckern

von Heike, Martin, Paul und Evchen

1. Kapitel Der Knetfiguren Film

Natürlich war uns langweilig. Weil Sonntag war. Und wir daheim bleiben sollten. Weil wir schon eine Woche lang unsere Wohnung betrachteten, uns gegenseitig betrachteten und uns dabei manchmal auf die Nerven gingen. So lange, bis wir uns wieder lieb hatten. Immer abwechselnd. Und weil gestern, an einem verregneten Märzsamstagnachmittag „Wallace und Gromit“ im Fernsehen gelaufen war, wollten Paul, der ist sechs, und Evchen, die ist vier, heute unbedingt „auch sowas machen“. Also Knetfiguren.

Tiere kneten: Schritt fr Schritt: Schritt fr Schritt

Zum Kaufen aufs Bild klicken

Also einen abendfüllenden Spielfilm herstellen, mit kleinen Männchen und kleinen Tierchen, die vorher von der gesamten Familie geknetet werden sollten.

„Papa, das sieht doch ganz einfach aus“, fand Paul und Martin, der ist 39, nickte mir seufzend zu.

Wallace and gromit

Zum Kaufen aufs Bild klicken

Ich bin übrigens Heike, 37.

Martin fragte mich: „Machst Du mit?“

Ohne Drehbuch gibt es keinen Film, Knetfiguren in Hollywood

Musste ich natürlich und wir kramten im Keller und in den Spielzeugkisten alles heraus, was auch nur im Entferntesten an Knete erinnerte. Die Ausbeute war gar nicht mal schlecht: Zwei ungeöffente Packungen und drei dicke Klumpen mit bunten Resten, die beim letzten Aufräumen nach einem Bastelabend etwas schlampig zusammengeklumpt worden waren.

„Zuerst müssen wir uns ein Drehbuch überlegen“, sagte Martin. Evchen legte den Kopf schief und fragte: „Was ist ein Drehbuch?“.

„Na, eine Geschichte. Wir müssen uns die Geschichte ausdenken, die wir erzählen wollen.“

Knetfiguren

Zum Kaufen aufs Bild klicken

So kam es, dass Paul „Moppel“ knetete, den Hauptdarsteller, einen frechen, vollschlanken Dackel, der gerne Pfeife rauchte und von seinem Körbchen aus Kriminalfälle löste.

Sein neuester Fall sollte heißen: Warum trug der Briefträger heute andere Schuhe als sonst?

Frau Obermaier, Moppel und die Knetfiguren

Ich war für Moppels Besitzerin Frau Obermaier zuständig, die laut Anweisung von Regisseur Paul aussehen sollte, „wie die Frau Obermaier aus dem dritten Stock“. Evchen knetete das Baby „Burli“, das wie ein großer Hasenköttel, aber irgendwie auch niedlich wirkte. Martin lieferte die schlaue, gelbe Katze „Putzi“, die leider nur ein Stummelschwänzchen besaß, weil dem Meister kurz vor der Vollendung seines Werkes die gelbe Knete ausgegangen war.

Putzi, Burli und Moppel lebten also mit Frau Obermaier in einem leeren Turnschuhkarton, den wir wie eine Bühne auf die Seite gestellt hatten. Auf die Innenseite malten wir mit Filzstiften ein Bett, einen Tisch und Stühle und ein Fenster mit Vorhängen. Mit dem Handy wurden die Bewohner da drin gefilmt und jeder durfte seine Knetfigur synchronisieren.

Knetfiguren

Zum Kaufen aufs Bild klicken

Kamera auf den Dackel: „Hmm“, knurrte Paul alias Moppel, „warum hatte der Briefträger heute andere Schuhe als sonst? Die waren grün und glänzend und nicht braun wie sonst.“

Burli: „Krääh, Brlbrlbrbbelbrbbel”  (Wir stellten fest: Evchen konnte Babys raffiniert synchronisieren)

Frau Obermaier, also ich: „Hm, ja wie kam das bloß? Warum trug er nicht die braunen Schuhe?“

Katze Putzi – oberschlau: „Das kann ich Euch sagen. Guckt doch mal aus dem Fenster!“

Alle Figuren werden von uns schnell umgedreht und von hinten gefilmt. Sie sehen jetzt in Richtung des aufgemalten Fensters.

„Es regnet da draußen“, sagt Frau Obermaier und Moppel zieht aufgeregt an seiner kalten Pfeife (eigentlich ein schwarz angemaltes, abgebrochenes Streichholz, das in seinem Knetmaul steckt).

Knetfiguren

Zum Kaufen aufs Bild klicken

„Natürlich!“, ruft er, „der Briefträger musste Gummistiefel anziehen weil er sonst nasse Füße bekommen hätte. Der Fall war knifflig, aber er ist gelöst!“

Ich weiß nicht, ob wir für diesen Film auch einen Oscar bekommen werden, so wie „Wallace und Gromit“. Einen Sonntag lang haben uns die Dreharbeiten die Zeit aber ziemlich preiswürdig vetrieben.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch.
Letzte Aktualisierung der Produkte am: 27.10.2020 / Produktbilder von der Amazon Product Advertising API