Wir haben von Ravensburger einige Exemplare der “Kinderspiele aus aller Welt” zur Verfügung gestellt bekommen! Lest Euch durch, was unsere Tester mit dem Spiel erlebt haben! Den Anfang macht Simon aus Baden-Baden, der mit seinen Mädels Annika (6) und Emilia (3) das Spiel unter die Lupe genommen hat:

Annika und Emilia in Action

„Papa, Papa, da ist ein Päckchen für dich, darf ich es aufmachen?“ so wurde ich also von Annika (6 Jahre) empfangen. Bestürmt wurde ich dann mit „Juhu ein Spiel, darf ich es aufmachen?“. Ja natürlich. Schnell die Jacke ablegen und nachschauen, dass auch nichts kaputt geht beim Auspacken, dann Emilia (fast 3) ist da natürlich auch gerne dabei. Die Spieleteile aus Pappe sind gut gestanzt und ließen sich ohne Probleme von den Kindern auslösen. Die Weltkarte muss ein wenig reingefummelt werden, Murmeln und Klötzchen etc. wohlbehalten in einer wiederverschließbaren Tüte.

Gleich loslegen – erste Runde: einfach mal Spielen! Kärtchen nehmen, Kontinent/Land erraten und spielen. Die Spiele sind meistens selbsterklärend. Gemütlich am Tisch sitzen klappt nicht lange – viele Spiele finden im-um-auf-unter-über dem Tisch statt. Dosenwerfen, Murmeln, Wettlauf von einer Hyäne und einer Dorfbewohnerin,  Schatz suchen und vieles mehr – 24 Spiele bringen da ne Menge Laune. Besonders die interaktiven Spiele, weg vom Tisch, haben den Kleinen gefallen.

Kinderspiele aus aller Welt
Kaufen? Klick auf das Bild.

Nach dem 3ten Mal Spielen wusste dann die Älteste schon, was sich für Spiele hinter den Karten verbergen und hat sich systematisch dann zu den richtigen Karten geschummelt. Hat ja aber keiner bemerkt 😉

Vor allem schön fanden wir, dass alle mitspielen können und es nicht wirklich die großen Gewinner und Verlierer gibt und Länder und Kontinente hängen bleiben.

Ein einziger negativer Punkt – der Ball… 2 Plastikhälften, sieht nach 3x spielen schon sehr mitgenommen aus – wir haben ihn nun durch einen Flummi ersetzt.

Alles in allem – Riesenspaß mit viel Abwechslung und guten Ideen. Die Mädels haben auf alle Fälle Spaß daran und werden noch weiter fremde Länder bespielen!

Hier kommen wir zum zweiten Test. Bianca arbeitet in Leverkusen an einer Grundschule und hat das Spiel mit “ihren” Kindern auf Herz und Nieren geprüft.

Kinderspiele aus aller Welt
Danke für den Test Bianca!

Kinderspiele aus aller Welt – Erfahrungsbericht

Da ich in der OGS einer Grundschule tätig bin und wir einen hohen Migrationsanteil haben, war ich neugierig auf dieses Spiel. Mich interessierte es Besonders, wie die Kinder drauf reagieren die aus den Ländern kommen, die im Spiel vorkommen. Jedoch war ich auch gespannt auf die Reaktionen der anderen Kinder auf diese für sie fremden Spiele.

Was mir direkt beim Auspacken aufgefallen ist, dass es sich um sehr viel kleines Spielmaterial, u.a. aus festem Karton, handelt und meine Sorge wuchs, dass diese Kleinteile schnell verloren gehen. Auch habe ich etwas gebraucht um den Gesamtablauf völlig zu verstehen, vielleicht habe ich  hier jedoch aber auch einfach zu sehr um die Ecke gedacht.

Kinderspiele aus aller Welt
Kaufen? Klick auf das Bild

Für wen ist das Spiel gedacht?

Kinderspiele aus aller Welt ist laut Hersteller für 2-4 Kinder im Alter von 4-7 Jahren geeignet, jedoch hatten in meinem Testlauf auch einige der älteren Kinder ihren Spaß. Mit Erklärung des Spielablaufs und immer wieder kurzen Erklärungen im Laufe des Spiels kamen wir auf eine Spielzeit von rund 30-40 Minuten.

Leider wurde der Spielgenuss des Öfteren auch dadurch getrübt, weil die doch recht instabilen Spieleteile dem Spieltrieb nicht stand hielten und vom Tisch rutschten. 

Die Kinder selbst hatten zwar ihren Spaß, jedoch musste ich sehr aufpassen, dass sie in ihrem Übermut nicht das Spielmaterial beschädigten oder aber Kleinteile für immer verschwinden. Was ich dann doch sehr faszinierend fand, dass den Kindern die Spiele die ihrem Land zugeordnet waren doch nicht so bekannt waren.

Kaufen? Klick aufs Bild.

Kinderspiele aus aller Welt, die Wertung

Leider empfinde ich das Spiel im Aufbau, etwas zu Kompliziert, denn man muss immer genau schauen, welche der ganzen Kleinteile zusammengehören und gerade benötigt werden. Zudem musste ich doch öfters  in der Anleitung nachschauen wie genau die einzelnen Spiele ablaufen. Sicher hatte ich vereinzelt Spiele schneller im Ablauf im Kopf als andere. Auch den Kindern fiel es schwer sich die Abläufe zu merken und so musste ich viel wiederholen.
Worüber ich jedoch enttäuscht bin, ist das doch recht instabile Material für die Spiele. Auch sind es mir viel zu viele einzelne Kleinteile. Hier hätte ich mir seitens Ravensburger etwas kindertauglicheres Material und vielleicht andere Möglichkeiten der Aufbewahrung gewünscht.

Insgesamt ist Kinderspiele aus aller Welt schon recht interessant, allerdings kommt nur dann richtiger Spaß auf, wenn man darauf achtet, echt nur eine Kleingruppe Kinder dabei zu haben.