siebenschläfer

Meine Tochter Linda ist 6 Jahre alt und war noch nie eine wirklich gute Einschläferin! Obwohl der Tag mit Schule, Hausaufgaben und Freizeitaktivitäten manchmal wirklich voll und anstrengend ist, müde wird sie – angeblich – nicht.

Trotzdem muss der Tag natürlich irgendwann enden, aber gerade das Einschlafen stellt Sie vor eine große Herausforderung. Denn im Gegensatz zu ihrem 4-jährigen Bruder, der sich ins Bett legt, dreimal dreht und dann einschläft, fällt ihr das Loslassen wirklich schwer. Kaum liegt sie im Bett, fallen ihr tausend Dinge ein, die sie mir noch erzählen muss oder die ihr im Kopf herumgeistern.

Genau aus diesem Grund ist mir das Buch „Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte“ von Sabine Bohlmannsofort ins Auge gesprungen!

geschichte siebenschläfer

Kaufen? Klick auf das Bild

Zumindest die Siebenschläfer halten Winterschlaf

Es ist Winterzeit und die Siebenschläfer machen sich bereit für den langen Winterschlaf! Und darauf sind sie auch stolz, denn Siebenschläfer sind die einzigen Tiere, die sieben Monate lang schlafen können. Es gibt nur ein Problem: der kleine Siebenschläfer ist einfach gar nicht müde! Seine Mama kann das natürlich gar nicht verstehen und sagt, dass Einschlafen doch ganz leicht ist und er ja gar kein richtiger Siebenschläfer ist, wenn er das nicht schafft. Dies beschäftigt den kleinen Siebenschläfer sehr, da er Angst hat, nicht richtig zu sein und nicht dazuzugehören…

Zum Glück hat der kleine Siebenschläfer Freunde, die ihm beim Einschlafen helfen wollen. Denn jeder seiner Freunde hat einen ganz eigenen Trick um schnell einzuschlafen: Schäfchen zählen, ein Gute-Nacht-Lied, eine Geschichte, ein Kuscheltier… Bei allen Tieren klappt das auch ganz wunderbar, nur eben beim kleinen Siebenschläfer nicht. Am Ende findet er dann aber doch seinen ganz eigenen Weg, um in das Land der Träume zu kommen. Und das Schöne ist, seine Mama hat ihm genau das zu Beginn gesagt…

Ein wunderschönes Buch

Das Buch hat unglaublich schöne Illustrationen, die wunderbar durch die ganze Geschichte führen. Die Buchseiten sind auch verstärkt und seitenweise muss man das ganze Buch sogar hochkant drehen, was bei meinen Kindern super ankam! Die Geschichte lebt von immer wiederkehrenden Sätzen, die das Kind auf jeder Seite mitsprechen kann. Und es gibt – wie in jedem Siebenschläferbuch – wieder ein tolles Fantasiewort, bei dem Mama oder Papa an ihren Zungenbrecher-Qualitäten arbeiten können. Besonders schön finde ich, dass man das Buch wieder und wieder gerne vorlesen kann, da es nie seinen Reiz verliert.

Die Geschichte vom Siebenschläfer ist unser Einschlafritual

Da das Buch relativ viel Text hat, würde ich es eher für Kinder ab 3 Jahren empfehlen.  Dafür kann man es in das Bett-Bring-Ritual ganz wunderbar einbinden.

Dass sich jetzt am Eischlaf-Verhalten meiner Tochter etwas geändert hat, kann ich so nicht behaupten. Aber das Buch war ein erster Schritt in die richtige Richtung. Denn gestern beim Einschlafen hat sie gesagt „Mama, ich versuche jetzt an schöne Dinge zu denken, dann schlaf ich sicher gut ein und habe schöne Träume“.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Vorlesen und Gute Nacht!

Geschichte Siebenschläfer

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch.
Letzte Aktualisierung der Produkte am: 27.05.2019 / Produktbilder von der Amazon Product Advertising API