Spielzeug

Jeder hat eine Kindheitserinnerung, die ganz eng mit Spielzeug verknüpft ist. Bei mir sind es zum Beispiel das tolle, fernsteuerbare Polizeiauto, das es zu Weihnachten gab, der Tag, an dem der Teddy verlorenging und die Puppe, die selbstständig pinkeln konnte.

Das Auto schenkte mir meine Tante, mit der ich ein bisschen auf Kriegsfuß stand. Wir mochten uns nicht besonders und ich erinnere mich noch, dass meine Schwester eine tolle Puppe bekam und ich ein Polizeiauto. Meine Mutter sah ganz erschrocken aus und erwartete wohl Tränen, aber ich war so begeistert von diesem Auto. Die „Pinkelpuppe“, wie wir sie nannten, bekam ich von meiner Oma. Kullertränchen hießen die Puppen, die man mit echtem Wasser fütterte, das dann durch die Augen und den anatomisch recht sorgfältig nachempfundenen Unterleib wieder ausgeschieden wurde. Weil es in den späten Siebzigerjahren wohl nicht realitätsnah genug sein konnte, pieselte die Puppe spontan und unkontrollierbar. Es war also quasi ständig irgendwo in der Wohnung. Meine Mutter muss an diesem Spielzeug wirklich verzweifelt gewesen sein, denn wir hatten zwei davon!

Spielzeug bestimmt die Welt unserer Kinder. Es prägt die wichtigsten Erinnerungen und kann supernervig oder einfach wunderbar sein.

Wir stellen Euch sehr regelmäßig Neuerscheinungen und Empfehlungen unserer Testeltern auf muttispielt.de vor!