Spiele ab 12 Jahren

Brettspiele für zwölfjährige sind nichts mehr für Kinder! Sie dürfen herausfordernd sein, sollten den Teamgeist stärken oder zeigen, wer der schlauste ist.

Geschick und strategisches Denken ist oft gefragt, um zu gewinnen. Natürlich muss bei Gesellschaftsspielen der Spaß im Vordergrund stehen – das ist doch klar! Man darf nur auf keinen Fall den Fehler machen, zwölf jährige Kinder zu unterschätzen oder zu unterfordern. Das wäre wirklich beleidigend. Die Frage, welches Spiel ab zwölf für ein Kind geeignet ist, hängt maßgeblich davon ab, was die speziellen Interessen des Kindes sind, wie bei einem Erwachsenen eigentlich. Wenn das Kind nicht gut rechnet, wäre ein kniffeliges Mathe Spiel wohl eher die falsche Wahl. Man würde seiner Angebeteten mit Rechenschwäche ja auch kein kniffeliges Mathespiel schenken.

Der Markt der Brett- und Gesellschaftsspiele ist riesengroß und die Auswahl für zwölfjährige fast unendlich- wir bemühen uns, ein bißchen Licht ins Dunkel zu schaffen.

Unsere Tests werden von echten Eltern und ihren Kindern durchgeführt. Zu jedem Spiele-Test gibt es Affilliate-Links zu Amazon, also Werbung (es entstehen keine Mehrkosten).