Barbie Nachname

Barbie ist Spielzeug Kulturgut und dabei immer up to date. DAS muss ihr erstmal jemand nachmachen! Wir haben Barbie interviewt und ihr dabei heikle Fragen zu ihrem Nachnamen, zu Liebschaften und ihrem Alter gestellt. Dabei tut man das doch nicht mit einer Ikone! Wenn ihr also wissen wollt, wie alt Barbie ist und wie sie mit vollen Namen heißt, dann amüsiert Euch gut bei unserem exklusiven „Interview“!

Barbie

Tré Chique und unfassbar teuer. Ein Sammlerstück

Barbie, die Trendqueen. Über Ken, Cutie, Namen, Alter und geheime Spleens

Hallo, Miss Barbie. Wie heißen Sie eigentlich wirklich?

Mein Name ist Barbara Millicent Roberts. Meine Mutter, die Spielzeugfabrikantin Ruth Handler, hat sich vor vielen Jahren von der BILD-Lily inspirieren lassen, die seit 1952 als Comicstrip-Girl in der Zeitung erschien. 1959 hat sie mich dann zum ersten Mal präsentiert. Mein Kosename war Barbie.

Barbie

Marilyn forever young!

Barbie geht immer mit der Zeit, oder?

Oh ja. Wenn jemand Trends schnuppern kann, dann bin ich das. Ich bin immerhin über 50 Jahre im Girls- und Beauty-Geschäft. Ich habe ein Einhorn, ich weiß was Bitcoins sind und bin bei Insta. Allerdings lasse ich knipsen, Selfies sind nicht so mein Ding, Sie verstehen…

Wir haben neulich Barbies blonden neuen Freund Cutie getroffen. In Flip Flops und Strähnchen, ansonsten aber ganz rasiert und sehr modisch. Der ist schon ein Sammlerstück, heißt es. Ist Ken jetzt out?

Ach Cutie.. Ich glaube der macht gerade einen eigenen Männer-Blog. Will mit mir nix mehr zu tun haben seit er nach Berlin gezogen ist. Er hat das mit dem Hipstersein ein bisschen übertrieben. Deshalb wird er jetzt auch gesammelt…er ist selten geworden. (lacht) Hält sich für real und street und will ne Brotmanufaktur aufmachen. Ich habe ihm gesagt, dass das eigentich nur eine Bäckerei ist, aber der hat ja Blondiercreme auf den Ohren. Ken dagegen ist noch der Alte, obwohl es ihn jetzt auch schon in ein paar Versionen gibt.

Barbie

Ken, immer up to date

Barbie und Ken sind ja schon ziemlich alt, anders als der junge Cutie.

Oh mein Gott. Was heißt hier alt? In den 60ern hatte ich noch ganz steife Beine, später hatte ich Haare zum Kringeln und diese ganzen Kids an meiner Seite, Skipper, Tutti und der kleine Todd. 1977 war ich Superstar-Barbie, lange bevor Deutschland überhaupt danach gesucht hat… 1996 bekam ich ein neues Gesicht mit geschlossenem Mund. Da durfte ich endlich mal die Klappe halten… Die meisten Klamotten hatte ich in den Siebzigern, dafür gibt es heute verdammt viele Versionen von mir. Nicht zum Runterladen, sondern for real. Ich bin immer noch eine echte Puppe.

Barbie

Kaum zu glauben, aber doch wahr!

Macht Barbie die Konkurrenz durch Bratz oder Frozen-Puppen wie Elsa und Anna Angst?

Ach was, wir Puppen sind alle dicke Freundinnen. Sogar diese kühle Elsa… ist eine meiner nettesten Freundinnen zur Zeit. Wir chillen gerne, hören Soundcloud-Rap und trinken Gin-Cocktails.

Barbies neueste Fashionista-Ausgabe im Platinum Pop Style könnte auch bei den Kardashians leben, oder?

Bitte? Die Kardashians könnten bei MIR einziehen. Wer war denn die erste mit High Heels Sammlung, beigen Pants und Kamelhaarmänteln? Okay, ich habe zwar immer mehr Pink getragen als Beige. Aber das hat Kim auch, als sie noch die beste Freundin von Paris Hilton war… So fing das nämlich alles an mit den Kardashians. Haben Sie nicht mehr gewusst, oder? Sie sehen: Ich vergesse nix.

Barbie

Sieht echt ein bißchen nach Kardashians aus

Barbie hat eine Millionen Follower auf Instagram. Was posten Sie da so?

Oh, vor allem Fashion-Tipps und niedliche Sprüche. Neulich ging es um bunte Patches auf Jeans, die Mama Ruth früher so schrecklich „Flicken“ nannte. Oder wir machen Katzenratespiele und ich zeige das brandneue Interieur im Upcycling-Chic in meinem renovierten Camper.

Manchmal werden Sie sogar politisch. Sie haben neulich die Hijab-Barbie vorgestellt.

Klar! Alle Barbie-Mädchen halten zusammen, alle sollen zuammenhalten. Immer. Ob Kopftuch oder nicht, mir als Barbie ist das piepegal. Hauptsache chic. Barbie hat einen Beruf und spielt Fußball oder trägt ein Kopftuch. Was wir Mädchen halt so machen!

Barbie

Barbie vor, schieß ein Tor!


Beitrags-Foto: Joerg Koch

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch.
Letzte Aktualisierung der Produkte am: 22.03.2019 / Produktbilder von der Amazon Product Advertising API