Amerikaner zu Ostern

Kennt ihr das? Da freut man sich wahnsinnig auf den Frühling und stellt dann morgens kurz vor fünf fest, dass er da ist. Vögel. Zwitschernde Vögel. Laut zwitschernde Vögel. Sie singen so laut, dass wir nicht mehr weiterschlafen Können. Was das mit backen zu tun hat? Im Grunde nichts, aber es erinnert mich an gestern. Da haben wir nämlich Amerikaner gebacken und kleine Vögel auf dem Gebäck gestaltet. Das war sehr niedlich und lecker.

Amerikaner sind ein super schnelles Gebäck und erfordern auch keine besonderen Fähigkeiten, sodass Kinder prima mit backen können. Durch die große Oberfläche auf den Amerikanern kann man nach Lust und Laune die verschiedensten Dinge darauf dekorieren. Warum heißen Amerikaner eigentlich Amerikaner. Das Ganze hat mit Amerika so wenig zu tun, wie Hamburger mit Hamburg. Anfangs hießen sie „Ammoniakaner“. Früher verwendete man Ammoniumhydrogencarbonat (uff) als Backpulver. Nur mit diesem Backpulver wurden die Amerikaner so schön fluffig. Da die Kunden sich mit diesem Namen irgendwie schwertaten, taufte man das Gebäck einfach in „Amerikaner“ um.

Zutaten

Zutaten für ca. 10 Amerikaner:
125g Butter
100g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Vanilleschote (Mark)
3 TL Backpulver
8 EL Milch
2 Eier
250g Mehl
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
Puderzucker und Zitronensaft für den Guss
Dekoration je nach belieben

Zutaten für die Amerikaner

Die Zubereitung

Die Butter haben wir mit dem Zucker, Vanillezucker, Salz und dem Mark der Vanilleschote schaumig gerührt. Anschließend die Eier nacheinander gut untergerührt. Das Ganze solltet ihr schön intensiv durchmixen. In der Küchenmaschine ist es immer ziemlich entspannt.

Der Teig wird gerührt

Das Mehl, Backpulver und das Puddingpulver haben wir dann miteinander vermischt und portionsweise unter den Teig gesiebt. Während des Rührens fügten wir ca. 5-6 Eßlöffel Milch hinzu, bis der Teig schön geschmeidig war.

Jetzt kommt das Mehl hinzu

Die Amerikaner backt ihr am besten auf Backblechen, da sich sonst die Rillen des Rostes in den Teig drücken. Die typische Größe der Amerikaner erhaltet ihr, wenn ihr ca. 3 Eßlöffel große Haufen auf die Bleche setzt. Lasst genügend Abstand zwischen den einzelnen Häufchen, da der Teig während des Backens noch aufgeht.

Die rohen Amerikaner

Der Anstrich mit der Milch

Die Amerikaner haben wir nun 10 Minuten im vorgeheizten Backofen (175°C) gebacken. Dann bekamen die Teighäufchen einen kleinen Anstrich mit Milch. Das bewirkt, dass sie später schön saftig bleiben. Nach weiteren 5-7 Minuten Backzeit holten wir die Bleche auch schon wieder aus dem Ofen. Ihr sollten die Amerikaner nicht zu dunkel werden lassen, damit sie nicht trocken werden.

Fertig gebackene Amerikaner aus dem Ofen

Eiersause

Während unsere Amerikaner nun abkühlten, malten meine Kinder Ostereier an. Die Eier für unseren Teig haben wir nämlich auch ausgepustet. Ich finde das eine wunderbare Tradition, die allen viel Spaß macht.

Grüne Ostereier

Vor ein paar Jahren haben ich hierzu mal den Blas-Fix entdeckt. Wer das noch nicht kenn, sollte unbedingt mal gucken. Keine Sabber im ausgeblasenen Ei und auch für Kinder total einfach zu bedienen.

Heitmann Blas-Fix - schnell & hygienisch - Auspump- und Reinigungsgerät - Bohren, Pumpen, Spülen - für ausgeblasene Eier

Mit dem Blas-Fix wird das Eierauspusten zum Kinderspiel! Klick auf das Bild, um den Artikel bei Amazon zu kaufen.

Amerikaner werden zu kleinen Vögeln

Als die Amerikaner richtig erkaltet waren, bestrichen wir sie wirklich dick mit gelb gefärbtem Zuckerguss. Das Gebäck als solches ist nicht so sehr süß und der üppige Guss ist eben typisch.

Jetzt kommt der gelbe Zuckerguss

Nachdem wir noch ein paar Augen, Schnäbel und Füße auf die Amerikaner geklebt haben, waren wir auch schon fertig. Wer mag, lässt die Augen und Co. einfach weg. Oder ihr dekoriert einfach etwas Anderes darauf. Wenn wir sie das nächste Mal zubereiten, werden wir kleine Ufos daraus zaubern. Nun. Wir wünschen euch gutes Gelingen und senden zwitschernde Grüße aus der Küche.

Süße kleine Küken zu Ostern

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Das bedeutet, wir erhalten eine kleine Provision, wenn ihr dort kauft. Selbstverständlich ohne Mehrkosten für Euch.
Letzte Aktualisierung der Produkte am: 10.12.2019 / Produktbilder von der Amazon Product Advertising API

Elternwertung

Elternwertung: Amerikaner sind super kleine Partykuchen. Ähnlich wir Muffins oder Donuts, kann man sie einfach in die Hand nehmen und losnaschen. Sie sind lecker, fluffig und schön saftig. Wer gern Kuchen dekoriert, kann sich dank der großen Oberfläche ordentlich austoben.

Wertung